Erfolgreich, agil Arbeiten im Strudel des Wasserfalls - More with LeSS

Track: Scaling Agile, Raum: Christopher Kolumbus, 29.06.2015 -
13:00 to 17:00


Abstract:

Ein Erfahrungsbericht:
Agilität im skalierten Umfeld bringt vielfältige Herausforderungen mit sich. Frameworks wie Scaled Agile Framework (SAFe) oder Large Scale Scrum (LeSS) haben unterschiedliche Ansätze. In der Theorie scheinen beide vernünftige Lösungen darzustellen. Die Praxis zeigt, dass die Einführung agiler Vorgehensweisen im skalierten Umfeld nur schwer nach Schema F funktioniert. Zumal sich viele Unternehmer/Manager scheuen eine agile Transition unternehmensweit anzugehen. Auch wenn einige Firmen eine Einführung agiler Vorgehensweisen als Transition bezeichnen, wird meist die Agilität nur auf Projektebene oder in der IT Abteilung eingeführt. Daraus ergeben sich spezielle Herausforderungen, auf welche die Frameworks oft keine hinreichende Antwort liefern. Trotzdem ist es mittlerweile Alltagsgeschäft geworden, große agile Projekte aufzusetzen oder Agilität rein in IT Abteilungen anzugehen. In diesem Erfahrungsbericht wird das Thema „Agilität im nichtagilen Umfeld“ besprochen: was hat gut funktioniert, welche Risiken bestehen und wie man agile Vorgehensweisen in ein traditionelles Umfeld erfolgreich einbetten kann. Es wird an Hand der Erfahrungen aus unterschiedlichen Branchen (Telekommunikation, Automotiv, Versicherung) aufgezeigt, wie LeSS, mit seinen Prinzipen, hilft diese Herausforderungen zu bestehen.

 

Inhalt des Vortrages:

  • LeSS Prinzipien
  • Projekt-/Organisations-Design
  • Grundlagen für erfolgreiches agiles Arbeiten
  • Reporting in ein nichtagiles Umfeld
  • Vertragsmodelle mit externen Lieferanten
  • Risiken durch ein nichtagiles Umfeld

Vortrag 45min LeSS, Scale, Scrum PDF icon 2015-06-29 AgileAndWaterfall_Mark Bregenzer.pdf